Wie die Polizei es eben NICHT machen darf

Dieses Schulungsvideo  zeigt sehr anschaulich, WIE brachial und illegal bei einem Polizeiüberfall in einer Wohnung offensichtlich OHNE Hausdurchsuchungsbeschluss auf eine psychiatrische Verleumdung hin vorgegangen wird. Wenn überhaupt könnte ein Zwangsbetreuer das bei Gericht beantragt haben, aber ob das dann so vollzogen werden kann? Aber auf einen (sozial) psychiatrischen Hinweis hin sind bei einer Person, die […]

Ein Polizeieinsatz endet tödlich

Mannheim, 3.5.2022: Ein Polizeieinsatz endet tödlich, weil das berüchtigte Zentralinstitut für Seelische Gesundheit ZI den Betroffenen psychiatrisch verleumdet und ihm die Polizei auf den Hals gehetzt hat, siehe: https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten/mannheim-mann-stirbt-nach-polizeikontrolle-100.html Zitat: Ein Arzt des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim hatte am Montag die Polizei gerufen, weil ein Patient möglicherweise Hilfe brauche. Daraufhin machten sich zwei […]

Gute Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts!

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat am 22.3.2022 mit dem AZ 1 BvR 618/22 eine gute Entscheidung gefällt, um gegen eine drohende Entmündigung, irreführend Betreuung genannt, sich frühzeitig noch vor einer psychiatrischen Begutachtung zu wehren, um diese zu verhindern, siehe hier. Das ist deshalb eine wichtige Entscheidung, weil bisher immer von den Amtsgerichten versucht wurde, eine Beschwerde […]

Neo-Nazi Eugenik an der Charité

Die Charité mit ihrem DGPPN Past President Prof. Andreas Heinz kann wieder mal nicht die Finger von der Neo-Nazi Eugenik lassen, sondern brüstet sich mit der Wiederholung der Rationalisierungen des Nazi-Verbrecher-Handelns, “Schizophrenie” (nur ein Wort zur Verleumdung) sei eine vererbliche Krankheit, nun seien endlich die Gene dafür entdeckt, siehe Meldung in der Berliner Zeitung hier, […]

Bremen: Rote Laterne bei den Menschenrechten in der Zwangspsychiatrie

Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. Geschäftsstelle: Herner Straße 406 44807 Bochum www.bpe-online.de vorstand@bpe-online.de Bundesarbeitsgemeinschaft Psychiatrie-Erfahrener e.V. Geschäftsstelle: Vorbergstr. 9a 10823 Berlin www.die-bpe.de die-bpe@berlin.de An die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz der Freien Hansestadt Bremen Frau Claudia Bernhard Contrescarpe 72 28195 Bremen O F F E N E R  B R I E F   Sehr geehrte […]

Offener Brief an die DGPPN

Bundesarbeitsgemeinschaft Psychiatrie-Erfahrener e.V. Geschäftsstelle: Vorbergstr. 9a, 10823 Berlin www.die-bpe.de die-bpe@berlin.de An Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V. (DGPPN) Reinhardtstraße 29 10117 Berlin Donnerstag, 10. März 2022 O f f e n e r   B r i e f Sehr geehrter Herr Prof. Thomas Pollmächer, Sehr geehrter Herr Prof. Andreas Heinz, […]

Prinzhorns Buch: vor 100 Jahren veröffentlicht

Autoritärer Revisionismus in der Heidelberger Psychiatrie, das Erbe von Hans Prinzhorn und Carl Schneider Wie die Reaktion eines Psychiaters auf die Dada-Ausstellungen im Ersten Weltkrieg zu den medizinisch begründeten Massenmorden der Nazis im Zweiten Weltkrieg führte. Die wahre Geschichte der berüchtigten “Prinzhorn”-Sammlung in der Heidelberger Universität und der Zweck, dem sie diente. Von Hagai Aviel  […]

NRW: heimtückisch und hinterhältig

In NRW hat das Justizministerium in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales einen Gesetzentwurf erarbeitet, dessen Titel (siehe unten) schon so zu lesen ist, dass nur das Schlimmste vermutet werden kann: Es soll in dem von NRW geplanten (Bundes)Gesetz darum gehen, mit welchem Konzept Ärzte per Gesetz (Polizeieinsätze rechtfertigend!) geschützt werden sollen, […]

Worum es geht:

Es geht um´s Ganze Prof. Wolf-Dieter Narr prägte in seiner Rede 1998 beim Foucault Tribunal hinsichtlich der Lage der Psychiatrie den Satz: Der Felsen an dem aller Konsens kategorisch zerbricht trägt den Namen Zwang Wenn also im Landschaftstrialog von dem Ziel einer gewaltfreien Psychiatrie vermutet wird, es sei ein nie endender Kampf, dann wurde die […]

Die “Kellerkinder”entpuppen sich als bezahlte Hofschranzen der Bundesregierung

 Wie man unschwer an dem Internetauftritt des sogenannten “Landschaftstrialogs1” der “Kellerkinder” sehen kann, wird die Unternehmung von der Bundesregierung gefördert, sprich bezahlt. Er ist ein Musterbeispiel für das Herrschaftsinstrument, dem Herbert Marcuse in „Der eindimensionale Mensch“ den Namen „repressive Toleranz“ gegeben hat: Es wird so getan, als ob ganz tolerant zum “Diskurs” für “Handlungsempfehlungen” […]