Dokumentationsfilm: Vor dem Richter

Foucault: „Der Weg vom Menschen zum wahren Menschen führt über den Wahnsinnigen“

In der Taz wurde am 13.5. ein Interview mit Raymond Depardonder veröffentlicht, dem Macher des Films „12 Tage„, der in Cannes bei den Filmfestspielen lief, siehe hier.
Wie ein Motto des Film wird am Anfang das Zitat von Michel Foucault eingeblendet, siehe oben. Es geht in dem Film um die filmische Dokumentation von 10 Gerichtsverhandlungen 12 Tage nach einer Zwangseinweisung in die Psychiatrie. Auch in Frankreich  wird praktisch immer die psychiatrische Verurteilung durch die Richter bestätigt, ist die Anhörung nur eine Formalie zur Absegnung der ausgeübten Gewalt.
Eine ausführliche Kritik und Beschreibung des Films mit dem offiziellen Trailer des Films in der Süddeutschen Zeitung, siehe hier.

Schlagwörter:

,