Fixierungsversuch endet tödlich

Wie wichtig es ist, dass den Gewaltmaßnahmen insbesondere in der Forensik mit öffentlicher Aufmerksamkeit und Protest begegnet wird, zeigt dieser weitere, inzwischen bekannt gewordene Fixierungsversuch:
In Wiesloch (bei Heidelberg) wurde dabei zusätzlich zu der Zwangsmedikation auch noch  Pfefferspray eingesetzt. Diese Gewaltanwendung endete mit dem Tod des Betroffenen. Der Südwestfunk berichtete am 14.5., dass die Staatsanwaltschaft Heidelberg gegen vier Pfleger und acht Polizeibeamte wegen Körperverletzung mit Todesfolge, gegen die behandelnde Ärztin sogar wegen fahrlässiger Tötung ermittele, siehe hier.

Schlagwörter:

,