Diagnonsens über Merkel

dgppn_demo_2009_6Die Huffington Post berichtete am 24. Januar, wie der pensionierte Chefarzt der Psychotherapeutischen und Psychosomatischen Klinik im Evangelischen Diakoniewerk Halle, Dr. Hans-Joachim Maaz, seit Oktober die Kanzlerin mit psychiatrischem Diagnonsens verleumdet siehe hier.
Maaz im Interview, siehe hier.
Angela Merkel sei eine gefährlich „psychisch Kranke“, und er behauptet „diagnostizieren“ zu können, dass Merkel sich „irrational und nicht einsichtig“ verhalte, was befürchten lasse, dass „sie den Bezug zur Realität“ verloren hat. Merkel habe ein „narzisstisches Grundproblem“. Sie habe ein „künstlich aufgeblasenes Selbstbild“. Der Psychiater sagt: „Man muss fürchten, dass Merkel selbst glaubt, sie sei die mächtigste Frau der Welt.“ Dr. Maaz sieht bei Merkel ein „Selbstwertdefizit, eine Minderwertigkeit und eine Unsicherheit“, das Handeln der Kanzlerin sei eine Gefahr für Deutschland, Maaz behauptet In der aktuellen Situation ist tatsächlich zu befürchten, dass ein psychischer oder psychosomatischer Zusammenbruch bevorsteht.“

Mit diesem Diagnonsens beweist der bekannte Psychiater, das der psychiatrische Jargon nur Verleumdung und das medizinische Gehabe nur aufgeblasene Machtdemonstration ist, um mit dieser Verleumdung zu beeindrucken.
Und er beweist damit, dass wirklich Jede und Jeder eine PatVerfü haben sollte, selbst unsere Kanzlerin.