Tag-Archiv: diagnonsens

Psychiatrischer Diagnonsens ist subjektive Zuschreibung

Zitat aus der Deutschlandfunk Sendung über psychiatrischen Diagnonsens:  https://www.deutschlandfunk.de/psychiatrie-diagnosen-icd-100.html Diagnosesysteme bleiben beschreibend Das Problem der psychiatrischen Diagnosen besteht darin, dass man bis heute zu wenig über die biologischen Ursachen der Erkrankungen weiß. Zwar gibt es große Anstrengungen, Hirnprozesse zu identifizieren, die bei Depressionen, Schizophrenien oder anderen Erkrankungen eine Rolle spielen. Aber diese sind häufig an […]

Psychiatrischer Diagnonsens

Ein weiterer Beweis, dass psychiatrische Diagnosen und Gutachten immer nur Diagnonsens sind: Nicht durch „fachliche Mängel“ – solche kann es gar nicht geben, weil es gar keine „psychische Krankheit“ gibt – ist der nette Psychiater in Bochum aufgefallen, sondern weil sein Telefon abgehört wurde, berichtet die WAZ, siehe die ganze Geschichte hier.

Psychiater hauen sich gegenseitig in die Pfanne: 200.000 € Schadenersatz

Obwohl es diese angebliche „psychische Krankheit“ gar nicht gibt, haben Psychiater jetzt bei 3 hessischen Steuerfahndern gemerkt, dass sich die Stimmung der herrschenden Landesregierung gedreht hat und entsprechend haben sie opportunistisch nun die 3 davon frei gesprochen, damals vor Jahren „psychisch krank“ gewesen zu sein. Geht doch – selbst so eine Rückwärtsbegutachtung 🙂 Denn wenn […]

Schwule wieder therapierbar ?

Politische Rechte bedient sich psychiatrischer Willkür-Diagnostik „Die Republikaner in Texas haben beschlossen, in ihrem Parteiprogramm Therapien für Homosexuelle zu fordern. Die rund 7000 Delegierten ratifizierten bei ihrer jährlichen Versammlung in der Stadt Fort Worth einen entsprechenden Text. Gegner der Formulierung kamen nicht zu Wort. Ausgegangen war die Initiative vom Texas Eagle Forum, das der ultrakonservativen […]